Feuerwehrmann des Jahres – 2020


Diesen Titel kann man sich seit 2018 bei der Freiwilligen Feuerwehr Osterscheps erwerben. Ausschlaggebend ist die Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden. Dazu gerechnet werde bei uns Übungsdienste und Einsätze. Die Übungsdienste finden jeden zweiten Donnerstag statt. An diesen Tagen werden grundsätzliche Dinge geübt wie Knoten und Leinenübungen, mit Leiter oder Übungspuppen. Unter anderem sind auch Notfallsituationen wie Löschübungen oder Unfälle jeder Art immer wieder in unserem Repertoire.

Auch der theoretische Unterricht in der Wehr kommt dabei nicht zu kurz, regelmäßig bekommen wir Sicherheitsunterweisungen, denn Selbstschutz muss auch geübt werden. Am Sonntagvormittag kann man sein Stundenkonto erweitern, u.a müssen Bohrbrunnen gespült, Hydranten kontrolliert und die Fahrzeuge auf Vollständigkeit  und Funktion geprüft werden. Das sind nur einige Beispiele, es gibt immer viel zu tun!

Wir hatten in diesem Jahr mehrere Anwärter auf diesen Posten, die Stundenzahlen lagen sehr dicht beieinander.

Unser Feuerwehrmann des Jahres ist:

Nils Gertje

130 Stunden reine Arbeitszeit, küren ihn zum Sieger. Und das in einer Zeit in der wir nicht viel machen konnten und durften. So kann man sich vorstellen wie viele es wären ohne Corona!

Nils ist 34 Jahre jung, Vater von zwei Kindern und als Vorarbeiter im Lager von Sportimport beschäftigt. Neben der Feuerwehr macht ihm auch das Angeln viel Freude.

Überreicht wurde im von seinem Vorgänger Peter Meißner unser rosa „Wander T-shirt“, das den Feuerwehrmann des Jahres auszeichnet. Leider konnten wir ihm noch in keinen angemessen Rahmen die Anerkennung aussprechen die er verdient. Wir hoffen das das bald wieder möglich sein wird.